direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vorstellung des Fachgebiets Anlagen- und Sicherheitstechnik

Lupe

Die Anlagen- und Sicherheitstechnik stellt ein interdisziplinäres Lehr-, Forschungs- und Arbeitsgebiet dar. Mit ihrem Ansatz einer ganzheitlichen Betrachtungsweise ist die Anlagensicherheit zu einer eigenen Fachdisziplin mit dem Ziel der sicheren Führung verfahrenstechnischer Prozesse geworden.

Bei der Entwicklung und dem Bau von verfahrenstechnischen Anlagen stehen neben der Gewährleistung eines zweckgerichteten, wirtschaftlichen Betriebes sicherheitstechnische Aspekte zunehmend im Vordergrund. Sicherheit und Zuverlässigkeit sind integrale Bestandteile der Anlagentechnik. Beide sind bereits in der frühen Planungsphase zu berücksichtigen und müssen in den verschiedenen Projektierungs- und Inbetriebnahmephasen konkretisiert und operationalisiert werden.


Die Anlagen- und Sicherheitstechnik beinhaltet die Auslegung von Anlagen und Anlagenkomponenten, sowie die sichere Handhabung von Stoffen und Gemischen. Weitere Aufgabenfelder stellen die Identifizierung, Abschätzung und Beurteilung der Risiken in der verfahrenstechnischen Industrie sowie die Berücksichtigung des menschlichen Verhaltens beim Betrieb von verfahrenstechnischen Anlagen dar.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe